einen sachverständigen bei der vorbereitung von entscheidungen und zur klärung von problemen hinzuzuziehen kann sinnvoll sein. auch bei streitigkeiten kann er mit einer eindeutigen zuordnung der sachverhalte helfen. bauherren, planer und ausführende bedürfen bei meinungsverschiedenheiten ebenso einer objektiven, fachlich fundierten beurteilung, wie anwälte und richter im rechtsstreit.

schäden an gebäuden

sachverständige dürfen keine unternehmerinteressen vertreten, sondern müssen eigenverantwortlich und unabhängig ihre tätigkeit ausüben. mit überdurchschnittlichem fachwissen, integrität und redlichkeit können sie über plausible und nachvollziehbare darlegung der sachverhalte helfen, einen streit beizulegen. dabei ist es oftmals auch nötig, grenzen der technischen machbarkeit und des handwerklichen könnens aufzuzeigen und zu bewerten.


mängel können vermieden werden, wenn der sachverständige bereits in früher phase eines bauvorhabens eingebunden wird, um z. b. kostenberechnung, planung und ausschreibung auf fehler hin zu überprüfen.


im verlauf eines bauvorhabens kann der sachverständige durch unterstützung der bauleitung ebenfalls einen positiven bauablauf begünstigen und gestörte bauabläufe korrigieren oder vermeiden helfen.

bei der abnahme hilft der sachverständige dem bauherren bei der fragestellung, ob das werk mangelfrei erstellt ist, oder eine abnahme nur eingeschränkt erfolgen kann.

im anschluss an eine abnahme ergibt sich evtl. die aufgabenstellung, eine mangelbeseitigung zu begleiten und/oder zu später auftretenden mängeln/ schäden zu beraten und zu unterstützen.

in neubau und bestand sind unterschiedlichste einsätze des sachverständigen möglich. u. a.:

schadenanalyse

überwachung von bauteilöffnungen

dokumentation

beweissicherungsverfahren

vorschläge zur schadenbehebung

etc.

schimmelanalyse

begutachtung

probenahme

laborbefund

beratung zur schadensursache

vorschläge zur schadensbehebung

etc.

gutachten

beratung zur vorgehensweise

prüfung externer gutachten

gutachtenerstellung

beratung/unterstützung im streitfall

honorare für architekten- u. ingenieurleistungen

die honorierung der leistung von architekten und ingenieuren ist eine komplexe materie.


die HOAI ist ein wichtiger baustein für eine erfolgreiche arbeit als architektin oder architekt, als ingenieurin oder ingenieur. sie unterstreicht anspruch und wertigkeit dieser arbeit und sollte auch als element der prozessqualität und der baukultur verstanden werden.


als reines preisrecht regelt sie die berechnung der entgelte für die grundleistungen der architekten und architektinnen und der ingenieure und ingenieurinnen (auftragnehmer und auftragnehmerinnen) mit sitz im inland, soweit die grundleistungen durch diese verordnung erfasst und vom inland aus erbracht werden (§1).


trotz aller bemühungen des gesetzgebers in der formulierung und der versuchten, eindeutigen auslegung, auch durch juristen, obliegt es im streitfall dem sachverständigen, den im einzelnen zugrundeliegenden sachverhalt zu klären und aufzuarbeiten.


der sachverständige für honorare für architekten- u. ingenieurleistungen kann auftraggeber und auftragnehmer bei fragen und problemen im zusammenhang mit der vertragsgestaltung und der abrechnung von leistungen nach HOAI unterstützen. dies kann in form einer beratung oder in form eines gutachtens erfolgen.